Kurzportrait

Karl Heinz Heinrichs, 1962 in Köln geboren, ist seit 10 Jahren erfolgreich in der abstrakten Malerei unterwegs.

Wesentliche malerische Impulse erhielt er über Jahre im Malatelier Dorothea Sering in Köln.      

Seine farbinensiven Bilder sind Bilder seines Lebens: Emotional, gefühlvoll, impulsiv, experimentell, dynamisch.  

Die meist intensiven Acrylfarben werden dabei hauptsächlich mit Spachteln und Rakeln aufgetragen. Er legt großen Wert darauf, dass seine Bilder nicht nur einen optischen Reiz erzeugen, sondern auch haptisch Be-Greifbar sind. Viele seiner Bilder sind zum Berühren geeignet.

Seit 2019 ist er als Wellnesspraktiker und Entspannungspädagoge tätig.

In seinem neuen KreativRAUM, Atelier & mehr in Köln, Rath verbindet er seine Leidenschaft für die Malerei mit Elementen verschiedener Massage- und Meditationstechniken. Jedes für sich, oder in Kombination miteinander, für ein Leben in Gelassenheit und Lebensfreude!

Bei all seinem Schaffen und Tun folgt er seinem Lebensmotto: Freundlichkeit ist ein Bumerang, sie kommt zurück!

 

Mehr über seine Kunst und seine Philosophie finden Sie hier:

https://www.bruecker-kunsttage.de/2018/03/01/k%C3%BCnstler-des-monats-april-2018-karl-heinz-heinrichs-k%C3%B6ln/

https://de.linkedin.com/pulse/vorstellung-malerei-von-karl-heinz-heinrichs-arnd-sch%C3%A4fer

Auszug aus der Mitarbeiterzeitschrift des Jobcenters rhein-sieg von Oktober 2019 (zum Vergrößern bitte anklicken):



Besuche mich auch auf grevy.org und auf Instagram